Welche Technik wird bei der Fettabsaugung angewandt?

Die Technik richtet sich nach Befund und gewünschten Ergebnis. Seit über 30 Jahren werden Liposuktionen durchgeführt. Die Kanülen zum Absaugen weisen einen geringen Durchmesser auf. Die Absaugungen können sowohl unter örtlicher Betäubung als auch in Vollnarkose erfolgen.
Wir wenden sowohl die konventionelle Tumeszenzliposuktion als auch die Saugung mit einem Vibrationsgerät an.

Welche Fettdepots können angegangen werden?

Prinzipiell lässt sich jede Region behandeln. Ob die Behandlung jedoch sinnvoll ist, muss in jedem Einzelfall während des Beratungsgespräches entschieden werden.

Wie lange dauert die Operation?

Nach Gabe der Tumeszenslösung und Einwirken findet die Operation statt. Die Dauer richtet sich nach der abzusaugenden Menge. Erfahrungsgemäß dauert eine Fettabsaugung eine bis drei Stunden.

Wann ist mit einem entgültigen Ergebnis zu rechnen?

Das endgültige Ergebnis ist ungefähr nach 6 bis 8 Monaten sichtbar. Es ist abhängig von der abgesaugten Menge und der örtlichen Gewebebeschaffenheit, d.h. dem Hautzustand und Alter der Patienten.

Wie viel Fett kann man maximal absaugen?

In unserer Klinik werden normalerweise maximal 5 Liter Fett abgesaugt. Bei Mengen die größer als 5 Liter sind, steigt die Komplikationsrate dramatisch an, deswegen ist diese Zahl eine selbst auferlegte Grenze zum Wohle der Patienten.

Kann man das abgesaugte Fett zum Gewebeaufbau nutzen?

Ja. Eine Kombination der Eigenfettgewinnung und Liposuktion findet regelmäßig in der körperformenden Chirurgie statt. Das gewonnene Fett kann im Rahmen des Lipofillings zur Faltenbehandlung und dem Brustaufbau verwendet werden.

Erfolgt der Eingriff ambulant oder stationär?

Der Ablauf richtet sich nach Befund und dem Allgemeinzustand der Patienten. Kleinere Fettabsaugungen können auch ambulant durchgeführt werden. Größere bedürfen einer stationären Überwachung. Wir beraten Sie gerne und werden eine entsprechende Empfehlung aussprechen.

Ist die Operation sehr schmerzhaft?

Wenn die Operation in örtlicher Betäubung durchgeführt wird, kann ein leichtes Brennen spürbar sein. Örtliche Betäubung kann jederzeit nachgegeben werden. Der postoperative Wundschmerz läßt sich gut mit Schmerzmitteln behandeln.

Wärend einer Vollnarkose spüren Sie keine Schmerzen.

Wie schmerzhaft ist der postoperative Verlauf?

Die Schmerzen nach einer Fettabsaugung bewegen sich im Rahmen eines mittleren Muskelkaters. In der Regel genügen NSAR ( Diclofenac, Ibuprofen oder ein COX2-Hemmer) zur Schmerzbehandlung.

Ist mit großen Narben zu rechnen?

Es werden nur feine Kanülen über feine Einschnitte eingebracht, so daß die Einstiche kaum sichtbar sind.

Wann ist eine Fettabsaugung nicht sinnvoll?

Bei Vorliegen vom massiven Hautüberschuss und strukturschwachem Bindegewebe zieht sich die Haut nicht zusammen, so dass es eine Fettabsaugung nicht zum gewünschten Resultat führen würde.

Wann darf man wieder seinen gewohnten sportlichen Aktivitäten nachgehen?

Erfahrungsgemäß kann 2-4 Wochen nach der Operation mit Sport anfangen werden. Allerdings sollte Leistungssport erst 6 Wochen nach der Operation stattfinden.

Was ist nach der Operation zu beachten?

Die formgebende Kompressionskleidung sollte für 6 Wochen Tag und Nacht getragen werden.
Nach 12 Tagen werden die eingebrachten Fäden entfernt

Wann darf ich mich wieder sonnen/auf die Sonnenbank?

Sie sollten die operierten Regionen für 3-4 Monate vor Sonnenlicht und UV-Licht schützen, da ansonsten die Gefahr von Pigmentstörungen erhöht ist.

Zieht sich die überschüssige Haut zurück?

Die Haut ist sehr dehnbar und elastisch. Je nach Gewebebefund zieht sich die Haut zurück.
In wie weit die Haut dazu in der Lage ist, wird mit Ihnen vor der OP detailliert besprochen.