Krankhaft vermehrtes Fettgewebe an Oberschenkeln und in der Leistengegend führt zu einem hohen Leidensdruck. Mehr noch als rein ästhetische Beweggründe sind es die Beschwerden eines Lymphstaus, welche eine Liposuktion notwendig machen: schwere Beine, aufgeriebene, derbe Haut, schwerfälliges Gehen und nicht zuletzt daraus resultierende Depressionen.

Welche Behandlung in Ihrem Fall angezeigt ist, erläutern wir gern in einem persönlichen Gespräch.

Im Rahmen einer ästhetischen/medizinischen Fettabsaugung kann mit verhältnismäßig wenig Aufwand Eigenfett gewonnen werden. Eigenfett ist die natürlichste Substanz zum Ausgleich von Volumendefekten am Körper. Im Rahmen einer Liposuktion gewonnenes Fett kann in aufbereiteter Form in andere Körperregionen eingebracht werden. So eignet es sich zum Beispiel zur Unterspritzung der Nasolabialfalte oder zur sanften Vergrößerung der Lippen. Im Vergleich zur Hyaluronsäure ist ein Volumenaufbau mit Eigenfett von länger haltbar und häufig auch natürlicher.