Lippenunterspritzung Offenbach2024-02-26T14:19:37+01:00

Lippenunterspritzung

Lippenunterspritzung

Lippenunterspritzung bei Taunus-Aesthetics

Unter dem Begriff Lippenaufbau versteht man einen kosmetischen Eingriff, bei dem der behandelnde Arzt Hyaluronsäure in deine Lippen injiziert, um die gewünschte Form zu erreichen. Diese schonende Prozedur ermöglicht eine gezielte Veränderung der Lippenkonturen. Das Füllmaterial lässt sich mühelos integrieren und wird vom Körper gut vertragen. Die Lippenkorrektur erfolgt in der Regel ambulant und beansprucht etwa 30 Minuten. Allerdings baut sich der verwendete Filler im Laufe der Zeit ab, weshalb eine regelmäßige Wiederholung der Hyaluron-Aufspritzung erforderlich ist, um ein dauerhaft exzellentes Ergebnis zu erzielen.

Die Volumensteigerung erfreut sich dabei großer Beliebtheit, ebenso wie die Formgebung der Lippen und die Glättung kleiner Fältchen, die oft angestrebt wird. Als Füllmaterial verwenden wir Hyaluronsäure, die nicht nur leicht verträglich ist, sondern auch vom Körper innerhalb von neun bis zwölf Monaten abgebaut wird.

Setzen Sie sich noch heute mit uns in Verbindung, um einen Termin zu vereinbaren – wir stehen Ihnen gerne zur Verfügung.

Entdecken Sie weitere Informationen zu den Preisen für unsere ästhetischen und plastischen Behandlungen und erhalten Sie Einblicke in unsere vielfältigen Angebote, die auf Ihre individuellen Bedürfnisse zugeschnitten sind.

Eine Frau auf der Liege und eine Ärztin die Ihr gerade die Lippen unterspritzt.

Der Behandlungsablauf:

Die Kunst der Lippenverschönerung durch Injektionen erfordert präzises Handwerk, sorgfältige Planung und geschickte Technik. Seit mehr als zwei Jahrzehnten führen wir erfolgreich regelmäßige Lippenbehandlungen durch. Hier ist ein umfassender Überblick über den üblichen Verlauf einer Lippeninjektion:

Der Prozess der Lippeninjektion beginnt mit einer eingehenden Beratung zwischen dem Patienten und dem behandelnden Arzt. In diesem intensiven Dialog werden die persönlichen Wünsche des Patienten erörtert, verschiedene Optionen aufgezeigt und gemeinsam eine individuelle Behandlungsstrategie entwickelt.

Nachdem die Vorgehensweise festgelegt wurde, erfolgt eine gründliche Vorbereitung des zu behandelnden Bereichs, einschließlich Reinigung und Desinfektion. Zur Maximierung des Komforts während des Eingriffs kann eine betäubende Creme auf die Lippen aufgetragen werden.

Die eigentliche Injektion erfolgt präzise mithilfe feiner Nadeln, wobei der gewählte Filler – oft Hyaluronsäure – gezielt in die Lippen eingebracht wird. Der Arzt kann dabei bestimmte Bereiche fokussieren, wie den Lippenrand, das Lippenvolumen oder solche, die einer gezielten Korrektur bedürfen.

Nach der Injektion erfolgt eine behutsame Massage und Modellierung der Filler, um eine gleichmäßige Verteilung zu gewährleisten und mögliche Klumpen oder Unebenheiten zu vermeiden.

Abschließend überprüft der Arzt das Ergebnis und bespricht die Nachsorge mit dem Patienten. Eventuelle vorübergehende Schwellungen oder Blutergüsse klingen in der Regel innerhalb weniger Tage ab, und der Patient erhält Anleitungen für die weitere Pflege.

Eine Frau auf der Liege und eine Ärztin die Ihr gerade die Lippen unterspritzt.

Blogartikel

Lippenfiller: Muss es immer Schlauchboot sein?

Wir fragen uns: Muss es immer Schlauchboot sein? In Zeiten von Selfies und social Media, ist der modellierte Mund defintiv zum IT-Körperteil aufgestiegen. Man hat sie deutlich vor Augen... die Chiara Ohovens und Kylie Jenners dieser Welt: Lippen aufspritzen mit Hyaluronsäure: bei denen aus „viel“ schnell „viel zu viel“ wird.

Nach oben