Unterlidstraffung Frankfurt2024-01-29T15:44:43+01:00

Unterlidstraffung

Unterlidstraffung

Blepharoplastik des Unterlides – Tränensäcke und Malar Bags entfernen

Unterlidstraffung bei Taunus-Aesthetics

Obwohl Sie nachts gut geschlafen haben, wirken Sie bereits am Morgen müde und unausgeschlafen? Stark geschwollene Augen und Tränensäcke beeinträchtigen Ihr Erscheinungsbild? Möglicherweise leiden Sie auch unter Malar Bags, deutlich sichtbaren Schwellungen auf dem Jochbein? An solchen Tagen sehnt man sich danach, wieder ins Bett zu verschwinden. Doch geschwollene Tränensäcke und Schwellungen unter den Augen verschwinden nicht einfach von selbst. Hier ist eine effiziente Behandlung von Tränensäcken, Malar Bags und Krähenfüßen gefragt.

Die Haut an den Augenlidern ist äußerst dünn, wodurch erste Anzeichen von Alterung besonders früh auftreten. Das Gewebe und die Muskeln an Ober- und Unterlidern erschlaffen, es bilden sich Fältchen, und das Augenhöhlenfettgewebe drängt nach vorn. Schlupflider, Tränensäcke und Krähenfüße sind die Folge. Obwohl abschwellende und pflegende Augenpads sowie ausreichend Schlaf bei geschwollenen Augen Erleichterung bringen können, lösen sie nicht das Problem von Tränensäcken und Malar Bags. Diese resultieren aus erschlaffter Haut und Muskeln.

In unseren Praxen in Kelkheim oder Wiesbaden bieten wir sowohl eine einfache als auch eine erweiterte Unterlidstraffung (Unterlidplastik) an, um Unterlider zu straffen und Tränensäcke, Malar Bags sowie Falten unter den Augen zu entfernen.

Wenn Sie sich wieder strahlende Augen und eine jugendliche Ausstrahlung wünschen, freue ich mich darauf, Sie in unserer Praxis Taunus-Aesthetics begrüßen zu dürfen.

Ein Auge, mit hängenden Ober und Unterlidern

Die Vorteile einer Unterlidstraffung:

Für die Korrektur von Augenfalten, schlaffen Lidern und Tränensäcken bietet sich die operative Unterlidstraffung (Unterlidplastik) an. Diese wird insbesondere bei tieferen Falten oder ausgeprägtem Hängen des Gewebes empfohlen.

Die Unterlidstraffung ist eine der häufigsten chirurgischen Eingriffe zur Behandlung von Augenfalten und Schlupflidern. Sie kann an den oberen Augenlidern (obere Blepharoplastik) oder den unteren Augenlidern (untere Blepharoplastik bzw. Unterlidplastik) durchgeführt werden. Bei der oberen Blepharoplastik erfolgt die Entfernung von überschüssiger Haut, Muskel und Fett, während bei der unteren Blepharoplastik überschüssiges Fett und Haut sowie erschlafftes Gewebe (Muskel und Bindegewebe) behandelt werden. Der Eingriff kann unter örtlicher Betäubung oder in Vollnarkose erfolgen und dauert etwa 45 Minuten. Die Fäden werden nach 5-6 Tagen entfernt, und nach dem Abschwellen ist eine gesellschaftliche Teilnahme innerhalb einer Woche wieder möglich.

tränensäcke, unterlidstraffung

Blogartikel

Nach oben