Falten

Modernen Methoden der Faltenbehandlung für Gesicht, Hals und Hände verhelfen Ihnen zu einem frischen und jugendlicheren Aussehen, ohne dass dabei massive Veränderungen herbeigeführt werden. Hierbei werden zum einen besonders beanspruchte Partien mit Unterspritzungen entspannt sowie der Volumenverlust an anderen Stellen aufgefüllt. 

Dies geschieht Schritt für Schritt – immer mit dem Ziel, Natürlichkeit zu bewahren und Ergebnisse langfristig zu erhalten.

Muskelrelaxanzien in der Ästhetik

Muskelrelaxanzien sind millionenfach bewährte Wirkstoffe zur Behandlung mimischer Falten. Das hierfür verwendete Medikament wird seit Jahrzehnten in der Neurologie zur Behandlung neuromuskulärer Erkrankungen eingesetzt und ist damit sehr gut erforscht. Der Handelsname darf leider nicht genannt werden, dies verbietet Google. Das Toxin hemmt vorübergehend die Übertragung eines Botenstoffes zwischen den Nervenfasern und den Muskelfasern. Der behandelte Muskel kann sich nicht mehr zusammenziehen und die darüber liegende Haut glättet sich. In meiner Praxis behandele ich mit diesem Medikament bereits bestehende Falten oder sorge dafür, dass solche erst gar nicht entstehen. Richtig angewandt wirkt das Gesicht nach einer solchen Behandlung entspannt, jedoch nicht maskenhaft. Die Wirkung setzt nach wenigen Tagen ein und hält zwischen vier und sechs Monaten an.

Übrigens: Auch vermehrtes Schwitzen, Spannungskopfschmerzen und Migräne-Attacken können mit Muskelrelaxanzien sehr gut behandelt werden.

FAQ Faltenbehandlung mit Muskelrelaxanzien

Bruxismustherapie mit Muskelrelaxans

Zähneknirschen ist mehr als ein lästige Angewohnheit: Dauerhaft führt das Knirschen zum Abradieren der Zähne, zu Fehlstellungen des Kiefergelenks, zu Kopfschmerzen und sogar zu Sehstörungen und Tinnitus. Auch einen sogenannte „Maulsperre“ durch starke Verkrampfung der Kaumuskulatur ist möglich. Die konventionelle Therapie des Bruxismus beinhaltet häufig Schienen, kieferorthopädische Behandlungen, Schmerzmittel, autogenes Training oder gar Psychotherapie. In Abstimmung mit behandelnden Kieferorthopäden und Zahnärzten schaffen wir hier Abhilfe mit einem prominenten Muskelrelaxans, das in die Kaumuskulatur injiziert wird und diese damit schwächt und entspannt – die Spannung in der Kiefermuskulatur lässt nach. Oft kann man sogar sehen, dass durch die Wirkung des Toxins  die Gesichtsmuskulatur weicher und entspannter erscheint.

Hyaluronsäure

Falten- und Volumenbehandlung mit Hyaluronsäure

Hyalurongelpräparate ermöglichen zahlreiche Behandlungsmöglichkeiten – allesamt mit dem Ziel, ein jugendlicheres, frischeres Aussehen zu erlangen. Hyaluronsäure ist ein natürlicher Bestandteil unseres Körpers, daher ist dieser Wirkstoff sehr gut verträglich und wird seit vielen Jahren zur Hautverjüngung eingesetzt. Wir benutzen ein modernes, synthetisch hergestelltes und langlebiges Präparat.

Folgende Areale lassen sich optisch gut mit Hyaluronsäure verändern bzw. optimieren:

  • Lippenfalten
  • Wangenfalten
  • Kinnfalten
  • Nasolabialfalten
  • Lippenkontur.

Der Vorteil der Faltenbehandlung mit Hyaluronsäure-Injektionen besteht in einem schnell erzielbaren, zuverlässigen Ergebnis, das sofort sichtbar ist. Ihr Gesicht wird glatt und frisch und behält ein natürliches Aussehen. Das Präparat wird langsam wieder von körpereigenen Enzymen abgebaut. Die meisten Patienten setzen die Behandlung nach sechs bis zwölf Monaten fort.

Mesotherapie der Haut mit Hyaluronsäure

Minimalinvasive Möglichkeiten der Hautverjüngung werden immer stärker nachgefragt. Bei der Mesotherapie werden auf den Hautzustand abgestimmte Wirkstoffe über eine feine Nadel flächig in die Hautoberfläche eingebracht. Als Basis der Injektionslösung dient Hyaluronsäure, ein natürlicher Bestandteil der Haut. Durch die Injektion wird die Kollagensynthese in tieferen Hautschichten angeregt, was besonders bei sonnen- oder nikotingeschädigter Haut angezeigt ist und für ein wieder jugendliches Hautbild sorgt.

FAQ Faltenbehandlung mit Hyaluronsäure

Medical Needling zur Hautverjüngung

Das medizinische Needling ist ein weiteres Verfahren, mit dem wir das Hautbild verjüngen. Außerdem lassen sich Falten, Schwangerschaftsstreifen, Narben und Pigmentstörungen behandeln.

Mit feinsten Nadeln werden Mikrotraumata gesetzt, die die Collagen- und Elastizitätsproduktion anregen. Das Verfahren kommt ursprünglich aus der Verbrennungsmedizin und wird dort zur Verbesserung der Elastizität und des ästhetischen Erscheinungsbildes der Narben angewandt.

Eigenfett zur Faltenbehandlung

Eigenfett kann zur Glättung von Falten oder zum Aufbau von Volumen eingesetzt werden. Das Fett wird zunächst an einer Körperstelle gewonnen und anschliessend aufbereitet. Nach der Aufbereitung wird es in die gewünschte Region eingebracht. Diese Methode eignet sich zum Ausgleich tiefer Nasolabialfalten oder zur Betonung der Lippen. Vorteile:

Das eingeheilte Fett verbleibt langfristig an der Stelle, an der es eingebracht wurde. Man kann bei der Gewinnung des Eigenfettes eine kleine ästhetische Fettabsaugung durchführen. Es besteht keine Gefahr von Unverträglichkeiten, da das Fett körpereigen ist. Das Ergebnis ist sehr natürlich.

 Gefürchtete „Schlauchbootlippen“ kann man mit Eigenfett kaum erzielen.

Wie wird Eigenfett gewonnen?

Fadenlifting

Das Fadenlifting ist eine Methode, Partien des Gesichts mithilfe von eingebrachten Fäden zu glätten oder anzuheben. Es wird vorwiegend im Gesicht und am Hals angewandt und kann unter Umständen ein operatives Facelift ersetzen. Bei dem Eingriff werden selbstauflösenden Fäden an bestimmten Punkten in die Haut eingebracht und an anderer Stelle wieder herausgezogen. Ihre Struktur hält die Fäden dort, wo sie positioniert wurden, während kleinste Widerhaken für den gewünschten Zug auf das Gewebe sorgen. Das Fadenlifting eignet sich z.B. für die Anhebung der Augenbrauen oder leichter Schlupflider, Strahlung von Hängebäckchen, Entfernen von Falten im Bereich von Stirn, Nase, Wangen oder um den Mund. Auch zusätzliches Volumen an den Lippen kann mithilfe der Fäden geschaffen werden oder ein 

Doppelkinn gemildert werden. Ein weiterer Vorteil: durch das Einbringen der Fäden wird die körpereigene Kollagenproduktion angeregt. Diese ist auch dann noch sichtbar, wenn sich die Fäden selbst nach etwa 18 Monaten aufgelöst haben. Wie viele Fäden der Arzt unter der Haut platziert, hängt von den Voraussetzungen des Patienten, der Größe des Hautareals und dem gewünschten Ergebnis ab. Es können zwei Fäden reichen, aber auch zehn oder mehr nötig sein. Die Behandlung wird durch Einbringen von Fillern komplettiert.

Platelet Rich Plasma (PRP)

Vampire-Lifting

Bei der PRP  Methode machen wir uns die natürliche Regenerationsfähigkeit der Haut zu Nutze. Nach der Entnahme einer geringen Menge Blut bereiten wir dieses auf und injizieren es flächig in die zu behandelnden Areale. Nach drei Behandlungen sieht die Haut deutlich glatter und erfrischter aus, da das injizierte Serum die Kollagenbildung anregt. Die Methode eignet sich besonders für das Gesicht, dunkle Augenringe aber auch für schütteres Haar.

FAQ PRP