Körper

Man kann sich seinen Körper nicht aussuchen aber man kann versuchen, das Beste daraus zu machen. Im Laufe der Jahre verändert sich der Körper zwangsläufig, die Haut wird schlaffer oder nach einer Gewichtsreduktion fehlt es an Kontur. Auch angeborene Unregelmäßigkeiten können als störend empfunden werden. Zahlreiche Behandlungsmöglichkeiten der verschiedenen Körperregionen können helfen, sogenannte Problemzonenzu optimieren oder zu beseitigen.

Bauchdecke / Abdominoplastik

Nach starker Gewichtsabnahme oder Schwangerschaften kommt es häufig zu einer schlaffen Bauchdecke mit hängender, überschüssiger Haut. Diese ist nicht durch sportliche Betätigung in den Griff zu bekommen. Im Rahmen einer Bauchdeckenstraffung kann die überschüssige Haut entfernt und damit für ein neues Wohlbefinden gesorgt werden. Bei einer großen Bauchdeckenplastik wird die Haut zwischen Nabel und Schambein komplett entfernt. In diesem Fall wird auch der Nabel neu modelliert. Wird lediglich eine Fettschürze an der Schambeingrenze gestrafft (kleine Bauchdeckenplastik), bleibt der Nabel unberührt. Bei nahezu jeder Bauchdeckenplastik führen wir eine assistierende Fettabsaugung durch. Durch die Entfernung von Fettpolstern ergibt sich nach der Operation ein weitaus homogenerer Übergang zwischen Flanken und Bauch. Ausserdem kann das gewonnene Eigenfett zu Modellierung anderer Regionen genutzt werden.

FAQ Bauchdeckenstraffung

Fettabsaugung

Fettpolster an Bauch, Hüften oder Oberschenkeln sind häufig nicht nur ein ästhetisches Problem: Sie sorgen für Bewegungseisschränken und machen nicht selten den Alltag zur Qual. Für eine gelungene Liposuktion benötigt der Behandler langjährige Erfahrung: Zwar ist die Fettabsaugung eine der weltweit am häufigsten durchgeführten plastisch-chirurgischen Prozeduren, sie ist dadurch jedoch nicht zwangsläufig die einfachste. Bei der Beratung identifizieren wir gemeinsam die Problemzonen (z.B. Oberschnekel, Bauch, Kinn) und besprechen das mögliche Ergebnis. Im Rahmen der Operation wird mit einem modernen Vibrationsabsauggerät gearbeitet. Durch einen kleinen Schnitt an möglichst wenig sichtbarer Stelle wird das Gerät eingeführt und schonend die störenden Fettpolster abgesaugt. Durch die spezielle Technik des Vibrationsgerätes werden weniger Blutgefäße und Bindegewebe zerstört als beim herkömmlichen Absaugen.

Die chirurgische Technik, die wir bei dem Eingriff anwenden, geht auf Professor Gasparotti der Universität Sienna zurück: Dessen dreischichtige Fettabsaugung erlaubt eine hervorragende Modellierung der Körperform und unterstützt die natürlichen Schrumpfungskräfte der Haut.

Besonders Reiterhosen(und damit u.U. auch Cellulite) aber auch Fettpölsterchen an anderer Stellen sind mit dieser Methode hervorragend anzugehen. Durch die dreischichtige Liposuktion kann man heutzutage sogar viele Patienten mit einer Fettabsaugung behandeln, bei denen früher eine Bauchdeckenstraffung empfohlen worden wäre. Diese Methode der Fettabsaugung kann auch bei einem ausgeprägten Doppelkinn angewendet werden. 

In Ergänzung können wir Ihnen hierbei noch die Eigenfetttransplantation anbieten, um aus den abgesaugten Fettgewebe einen weiteren ästhetischen Vorteil zu generieren.

Das gewonnene Fett wird bei einer Eigenfetttransplantation aufbereitet und kann z.B. in die Nasolabialfalte, Tränenrinne, Brust oder Po injiziert werden.

WAL

WAL – Wasserstrahl Assistierte Liposuktion der Goldstandard in der Behandlung des Lipödems und bei der Eigenfettgewinnung/Transplantation

Die Wasserstrahl-assistierte Liposuktion (WAL) zählt zu den innovativsten Techniken der Fettabsaugung und gilt als Goldstandard. Das sogenannten Lipödem ist eine genetisch bedingte Fettverteilungsstörung, die bei Frauen symmetrisch an beiden Beinen, teilweise auch an den Armen auftritt. Betroffene Frauen leiden unter Schmerzen, Schwellungsgefühl und Druckempfindlichkeit wobei sich die Beschwerden meist mit zunehmender Flüssigkeitseinlagerung im Laufe des Tages verschlimmern. Die Menge des Fettgewebes im Lipödem kann weder durch Diät noch Sport reduziert werden, Gesäß und Beine wirken gegenüber dem Oberkörper überproportional vergrößert. Um die Beschwerden zu mindern, kann eine Fettabsaugung hilfreich sein. Es gibt viele verschiedene Methoden um eine Fettabsaugung durchzuführen.

Das Grundprinzip besteht bei den meisten darin, dass mehrere Liter steriles Wasser mit Medikamenten (Gemisch aus Kochsalzlösung, Adrenalin und Lokalanästhetikum in unterschiedlichen Verhältnissen) in das zu behandelnde Fettgewebe eingebracht werden. Hierdurch wird das Fettgewebe etwas aufgeschwemmt und lässt sich in der Folge besser absaugen/entfernen. Auf diese Art und Weise läuft die Tumeszenzliposuktion ab.

Bei der Methode der Wasserstrahl – Assistierten – Liposuktion werden keine größeren Mengen von Tumeszenzlösung eingebracht. Über einen winzigen Schnitt in der Haut wird die dünne Absaugkanüle eingebracht. Diese sprüht (ähnlich wie bei einem Hochdruckreiniger) stoßartig Wasser aus und löst damit sanft das Fett aus dem umliegenden Gewebe, das im selben Schritt simultan abgesaugt wird.

Das Gewebe wird somit nicht aufgeschwemmt und das Ergebnis ist schon während der OP besser absehbar. Unregelmäßigkeiten können besser abgeschätzt werden und das Fett wird effektiver mobilisiert.

Die Fettzellen werden sanfter aus dem Bindegewebe gelöst und die Vitalität der Zellen ist nachweislich höher als bei herkömmlichen Prozeduren. Diesen Vorteil macht man sich bei der Eigenfetttransplantation zunutze. Die Eigenfett-Anheilraten z.B. in der Brust oder im Gesicht, sind bei der WAL Methode sehr hoch.

Bei der Lymphödem/Lipödem Behandlung werden ebenfalls die Gefäße und das Bindegewebe schonender vom umgebenden Fett befreit als bei einer Tumeszenzliposuktion. Dadurch ist zur Therapie bei Lymphödem/ Lipödem die WAL Methode empfehlenswert.

Bauch und Love-Handles

Bei der Entfernung störender Polster am Bauch mittels Fettabsaugung ist es häufig sinnvoll, Wölbungen im unteren Rückenbereich, sogenannte Love Handles, ebenfalls zu entfernen, wodurch diese gesamte Partie definiert wird.

Beine bei Lipodystrophie oder Lipödem

Krankhaft vermehrtes Fettgewebe an Oberschenkeln und in der Leistengegend führt zu einem hohen Leidensdruck. Mehr noch als rein ästhetische Beweggründe sind es die Beschwerden eines Lymphstaus, welche eine Liposuktion notwendig machen: schwere Beine, aufgeriebene, derbe Haut, schwerfälliges Gehen und nicht zuletzt daraus resultierende Depressionen.

Welche Behandlung in Ihrem Fall angezeigt ist, erläutern wir gern in einem persönlichen Gespräch.

Im Rahmen einer ästhetischen/medizinischen Fettabsaugung kann mit verhältnismäßig wenig Aufwand Eigenfett gewonnen werden. Eigenfett ist die natürlichste Substanz zum Ausgleich von Volumendefekten am Körper. Im Rahmen einer Liposuktion gewonnenes Fett kann in aufbereiteter Form in andere Körperregionen eingebracht werden. So eignet es sich zum Beispiel zur Unterspritzung der Nasolabialfalte oder zur sanften Vergrößerung der Lippen. Im Vergleich zur Hyaluronsäure ist ein Volumenaufbau mit Eigenfett änger haltbar und häufig auch natürlicher. Die Lipödem-Therapie wird bei uns mittels Wasser Assistierter Liposuktion durchgeführt

Eigenfettgewinnung durch ästhetische Saugung

Eigenfett ist die natürlichste Substanz zum Ausgleich von Volumendefekten am Körper. Im Rahmen einer Liposuktion gewonnenes Fett kann in aufbereiteter Form in andere Körperregionen eingebracht werden. So eignet es sich zum Beispiel zur Vergrößerung der Brust oder des Gesäßes. Auch die Nasolabialfalte kann mit Eigenfett unterspritzt werden, ebenso Handrücken und Dekolleté. Im Gegensatz zur Hyaluronsäure ist ein Volumenaufbau mit Eigenfett von lebenslanger Dauer.

Die Gewinnung von Eigenfett wird bei uns mit der Wasser Assistierten Liposuktion durchgeführt.

Hals und Doppelkinn

Mit zunehmendem Alter sammeln sich an manchen Körperstellen Fettdepots, die durch eigene Kraft kaum behoben werden können. Eine dieser Regionen ist das Kinn: Fettpolster im Hals- Kinn-Bereich bis hin zu einem ausgeprägten Doppelkinn können das Aussehen des Gesichts stark beeinflussen, den Menschen krank und älter wirken lassen. Mit einer Fettabsaugung an dieser Stelle können wir der Gesichts- und Halsregion Jugendlichkeit und Profil zurück geben. Auch in Fällen, in denen ein Doppelkinn familiär gehäuft auftritt kann auf diesem Wege geholfen werden.

FAQ Fettabsaugung

Fettentfernung mit Kälte ( Kryolipolyse / Cryolipolyse )

Viele Menschen klagen über störende Fettpolster, die trotz Sport oder Diäten nicht schwinden wollen. Bei einigen Patienten rechtfertigt dieser Befund jedoch keine Fettabsaugung oder gar Bauchdeckenstraffung. Manchmal haben die Menschen auch Angst vor einer Operation und möglichen Risiken einer Vollnarkose. Mit dem Verfahren der Kryolipolyse haben wir nun die Möglichkeit, solche in erster Linie ästhetisch störenden Fettpolster ohne Operation zu entfernen. Die Kryolipolyse macht sich zunutze, dass Fettzellen von Natur aus sehr empfindlich auf Kälte reagieren und durch diese zerstört werden können. Haut oder umliegendes Gewebe wird dabei nicht in Mitleidenschaft gezogen. Die Behandlung wird mit einem Applikator durchgeführt, welcher das zu behandelnde Fettgewebe durch ein sanftes Vakuum zwischen zwei Kühl-Paneele einzieht. Das durch die Kälteeinwirkung absterbende Fett wird über Stoffwechselprozesse aus dem Körper abtransportiert und die behandelte Region somit geglättet und gestrafft.

FAQ Kryolipolyse / Cryolipolyse – ( vulgo: Fett-weg-mit-Kälte )

Straffungsoperationen Arme / Beine

Viele Patienten leiden unter erschlaffter Haut an Oberarmen oder Oberschenkeln, die durch eine massive Gewichtsabnahme oder durch den natürlichen Alterungsprozess entstanden ist. Hier kann es nötig werden, eine chirurgische Straffung der Arme und/oder der Beine durchzuführen. Die individuelle Schnittführung wird dabei den jeweiligen Gegebenheiten angepasst, um ein möglichst ansprechendes Ergebnis zu erzielen.

Hilfreich kann in vielen Fällen auch eine moderne, differenzierte Fettabsaugungsmethode sein (dreischichtiges Verfahren nach Gasparotti). Hierbei nutzt man die natürliche Schrumpffähigkeit der Haut nach einem Absaugen von überschüssigem Fett.

FAQ Straffung Oberarme

Intimchirurgie der Frau

Anatomische Veränderungen der weiblichen Intimzone bedingt durch Geburten oder das Altern  lassen viele Betroffene psychisch leiden. So verursachen beispielsweise zu große oder zu kleine Schamlippen Schmerzen beim Sport bzw. Geschlechtsverkehr. Im Rahmen einer ambulanten Operation lässt sich ein solcher Befund sehr gut korrigieren.

FAQ Intimchirurgie

Schweissdrüsen / Hyperhidrosis

Übermäßiges Schwitzen, die axilläre Hyperhidrose, ist ein Krankheitsbild, das für Patienten stets mit großem Unwohlsein verbunden ist und häufig bis in die Isolation führt. Während das Schwitzen selbst für den menschlichen Körper ein notwendiger Vorgang ist, der der Temperaturregulation dient, geschieht dieses bei der axillären Hyperhidrose in extremer Form: Über die zahlreichen Schweißdrüsen auf der Haut wird übermässig Flüßigkeit abgesondert, die in Zusammenhang mit auf der Haut lebenden Bakterien auch zu unangenehmer Geruchsbildung führen kann. Die axillären Hyperhidrose hat verschiedene Ausprägungsgrade: Während manchen Patienten nur unter Stress stark schwitzen, kommt es bei anderen ohne äußere Reize zu starker Schweißbildung. Beiden kann kann geholfen werden: Eine vorübergehende Ausschaltung des Schwitzens ist minimalinvasiv durch die Injektion eines Toxins machbar, dessen Name hier nicht genannt werden darf. Die Schweißdrüsen stellen damit vorübergehend ihre Funktion ein.

Nach etwa 6 bis 9 Monaten muss die Injektion erneuert werden.

Entscheidet man sich hingegen für die chirurgische Entfernung der Schweißdrüsen, so werden diese in einer ambulanten Operation komplett entfernt. Funktionelle Nachteile erleidet der behandelte Bereich durch den Eingriff nicht, da der Achselbereich für die Temperaturregulation unerheblich ist. Der Behandlung der axillären Hyperhidrose geht in meiner Praxis in jedem Fall eine gründliche Erfassung von Vorerkrankungen und Abnahme eines Blutbildes voraus. Es gibt zahlreiche internistische Erkrankungen wie z. B Tumore, Stoffwechsel- oder Hormonstörungen, die mit einer Hyperhidrose einhergehen und die keinesfalls übersehen werden dürfen.

FAQ Schweissdrüsen

Narbenbehandlung

Narben, die durch Operationen, Unfälle oder Erkrankungen entstanden sind, stören häufig das ebenmäßige Hautbild. Wir verfügen über verschiedene Möglichkeiten, diese Narben zu entfernen, zu korrigieren oder zu glätten. Das Verfahren ist abhängig vom Narbentyp und der zu behandelnden Körperstelle.

FAQ Narben